Anforderungen des MDK an das ambulante Hygienemanagement

Zielgruppe: Leitungskräfte und Hygienebeauftragte ambulanter Pflegedienste

Kommt der MDK ins Haus, erwartet er ein etabliertes und allen Mitarbeitern bekanntes wie gelebtes Hygienemanagement.
Er informiert sich über die Bereitstellung und den Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung sowie der Kenntnis der Richtlinien des Robert-Koch-Institutes für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention. Zugleich nimmt der MDK Einblick in den Hygieneplan. Längst ist es nicht mehr damit getan, wenn der Hygieneplan überwiegend auf die Händehygiene und die Hautdesinfektion abzielt. Darüber hinaus müssen diverse Hygienestandards für den Umgang mit Patienten vorliegen, die unter multiresistenten Erregern oder zum Beispiel Skabies leiden.

Themenschwerpunkte:
– Die genauen Anforderungen des MDK an den Hygieneplan
– Welche Dokumente müssen vorliegen?
– Wie führe ich ein umsetzbares Hygieneregime ein?
– Die TN sind eingeladen, ihre vorhandenen Dokumente zum Workshop mitzubringen und in das erarbeitete Konzept zu integrieren.

Referentin:
Regina Nöbel
Hygienefachkraft DRK Schwesternschaft Krefeld e.V.

Termine:
25. Juni / 13.30 – 16.30 Uhr in Krefeld

Ort:
reha team West, Mevissenstr. 64a, 47803 Krefeld

Preis:
60,- €

4 Fortbildungspunkte über www.regbp.de

rechts ANMELDUNG

 

pfeil_oben1 nach oben