Das Tracheostoma in der Pflegepraxis

Zielgruppe: Pflegende aller Fachbereiche

Entwicklungen in der medizinischen Behandlung und der ambulanten Versorgung führen dazu, dass immer mehr Menschen mit einem Tracheostoma in die häusliche Versorgung oder in die Pflegeeinrichtungen entlassen werden. Um eine überleitende und zugleich optimale Versorgung dieser Patienten oder Bewohner gewährleisten zu können, ist es notwendig, Fachkenntnisse zu erlangen oder diese aufzufrischen und zielorientiert mit Kompetenz im Pflegealltag einzusetzen.

Themenschwerpunkte:

• Indikation zur Tracheostomie
• anatomische Veränderung
• Anforderungsprofil einer Trachealkanüle: mit und ohne Blockung bzw. mit und ohne Stimmoption
• Atemluftklimatisierung
• Hilfsmittelübersicht
• Praktische Übungen am „Dummy“: Wechsel der Kanüle, Absaugung, Haut- und Kanülenpflege, Notfallmaßnahmen (z.B. Beatmung)

Referentin:
Andrea Sobiech,
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin

Termine:
13. September, 14 – 17 Uhr in Krefeld

Ort:
reha team West in Krefeld, Mevissenstraße 64a, Krefeld

Preis:
60,- €

4 Fortbildungspunkte über www.regbp.de

rechts ANMELDUNG

 

pfeil_oben1 nach oben