Expertenstandard Mobilität

Expertenstandard Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege

Die Vertragsparteien nach § 113 SGB XI haben angesichts der Tatsache, dass viele pflegebedürftige Menschen zunehmend immobil sind, die Entwicklung eines Standards zur „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ beschlossen und in Arbeit gegeben. Mit anderen Worten: dieser Standard wird kommen!

Dass Mobilität einen entscheidenden Faktor für Pflegebedürftige in Hinblick auf Gesundheit und Lebensqualität darstellt und mobilitätsfördernde Maßnahmen Prophylaxe gegen eine Vielzahl pflegerischer Risiken bedeuten, hat die Pflege sicherlich klar vor Augen. Diese Fortbildung schlüsselt Ihnen die Parameter des künftigen Standards auf und stellt insofern vor, mit welchen Maßnahmen und Prozessen Pflegekräfte gezielt Einfluss auf den Erhalt und die Förderung der Mobilität nehmen können. Themenschwerpunkte:

– Bewegung und Gesundheit, Definition und Zielsetzung des Standards
– Nach Kriterien geleitetes Assessment zur Erfassung des Mobilitätsstatus und begleitenden individuellen körperlichen, kognitiven und psychischen Beeinträchtigungen und Ressourcen
– Klärung der Begriffe: Immobilität, Teilmobilität und Mobilität außerhalb des Bettes
– Phasenmodell zur Bettlägerigkeit von A. Zegelin
– Dokumentationshilfen und Abgleich mit der Begutachtungsrichtlinie (BRi)
– Information, Beratung und Anleitung von Bewohnern und Angehörigen

Referentin:
Judith Ebel
Dipl. – Pflegepädagogin

Termine:
19. April / 8.30 – 16.30 Uhr in Krefeld

Ort:
reha team West in Krefeld, Mevissenstr. 64, Krefeld

Preis:
110,- €

8 Fortbildungspunkte über www.regbp.de

rechts ANMELDUNG

 

pfeil_oben1 nach oben