Gewalt in der Pflege

Dieser Nachmittag lädt Sie dazu ein, einen großen Schritt zu tun. Geht es doch darum, sich zum eigenen Innern wie auch nach außen reflektierend mit diesem im Rahmen unseres pflegerischen Handelns oftmals als Tabu geltenden Thema auseinander zu setzen.

Dabei weiß man, dass ein Drittel aller Menschen mit Pflegeerfahrung sich nicht immer angemessen verhält oder aber auch durch die Pflegebedürftigen gewalttätiges Verhalten erlebt haben.

Eine besondere Herausforderung ist es und macht kritische Auseinandersetzung erforderlich, wenn wir Gewalt in der Pflege durch Kollegen/innen oder Patienten oder Angehörige sehen, wir also zu Mitwissern werden.

Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie wichtig es ist, in der Beziehungsarbeit eine Kultur der Wertschätzung, der Achtsamkeit und der Transparenz zu entwickeln. Präventive Maßnahmen und Konzepte können dabei helfen.

Freuen Sie sich praxisnah auf
– Grundlagen zu den Bedürfnissen älterer Menschen
– Basiswissen zum Thema Gewalt
– den Aspekt „alte Menschen als Opfer oder Täter“
– Merkmale für die Erkennung von Täterstrategien
– Erkennen von Hinweisen, Handlungsmöglichkeiten und Reflexion

Referentin:
Monika Pigorsch,
Dipl.-Sozialpädagogin,
Gerontopsychiatrische Pflegefachkraft

Termin:
11. September / 13 – 17 Uhr

Ort:
reha team West, Mevissenstraße 64a, Krefeld

Preis:
75 €

4 Fortbildungspunkte über www.regbp.de

rechts ANMELDUNG

 

pfeil_oben1 nach oben