Handbiker-Rennen in Nettetal

Faszination Handbike  – „Rund um´s Weiher Kastell“

Wir freuen uns, Euch gemeinsam mit Ottobock (http://www.ottobock.de/) beim NHC-Abschluss-Rennen begrüßen zu dürfen. Anschließend findet die feierliche Abschlussveranstaltung des NHC im NetteBistro des Städt. Krankenhauses Nettetal statt, dem wir herzlich für die Gastfreundschaft danken.

Termin: Sonntag, 01. Oktober 2017
Start: 17.00 Uhr, Lambertimarkt,  41334 Nettetal

HIER die Ausschreibung.
Anmeldung per Mail an Stefan Voormans: stefan@nettebiker.com

Eckpunkte zum NHC-Rennen in Nettetal finden Sie auf dem folgenden Veranstaltungsplakat:

Kaiserwetter und großer Sport am 14. August 2016 in Nettetal
7. reha team West & ottobock-Cup der Handbiker bei “Rund um’s Weiher Kastell”

Herz was willst Du mehr? Nach einigen Wetterkapriolen in den Vorjahren boten Sonnenschein und ein bestens besuchter Breyeller Lambertimarkt großartige Bedingungen für das Rennen der Handbiker bei der 31. Auflage von “Rund ums Weiher Kastell” in Nettetal.
47 Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands sowie Belgien und den Niederlanden konnte Organisator Stefan Voormans am Sonntagvormittag vor der Werner-Jäger-Sporthalle in Lobberich begrüßen und von seinen emsigen Helfern mit dem elektronischen Zeitmesschip ausstatten lassen. Von dort bewegte sich das imposante Teilnehmerfeld mit seinen Rennmaschinen per Polizeieskorte Richtung Start und Ziel und sorgte bei manchem Radfahrer und Fußgänger doch für baffes Erstaunen. Dort stimmte Moderator Holger Falk bereits das Publikum auf diesen weiteren sportlichen Leckerbissen im Rahmen der Traditionsveranstaltung ein und konnte Uwe Schummer als dem Behindertenbeauftragten seiner Bundestagsfraktion entlocken, dass auch er das Ambiente als (Zitat) ”ein gelebtes Stück Inklusion empfindet und der Sport hier als verbindendes Element die Leistung der Menschen mit Behinderung in die Öffentlichkeit rückt, das ist einfach toll”.

Die so Gelobten zeigten dann auch von Beginn an, was in ihnen steckt. Allen voran, das über 13 Runden an der Spitze liegende Führungstrio um den in wenigen Wochen bei den Paralympics in Rio startenden Johan Reekers (NL) sowie Patrick Gabriel, der kurz zuvor mit einem vierten Platz beim Weltcup in Bilbao aufhorchen ließ und das Rennen als erneutes Mitglied der Nationalmannschaft begann. Dritter im Bunde der unverwüstliche Torsten Purschke, der seine ganze Erfahrung auf den 2,2 km langen Rundkurs einbrachte und nach überstandener Schulterverletzung das hohe Tempo jederzeit mitgehen konnte. Somit gelangten die Zuschauer in  den wiederkehrenden Genuss, die Athleten hautnah an der eigentlich milden, mit zunehmender Renndauer aber durchaus giftigen Steigung zum Lambertimarkt zu erleben. Es ist aber nicht alleine der Spitzensport, der dieses Rennen, das zur Serie des “National Handbike Circuit”(NHC) gehört, so attraktiv macht, ganz im Gegenteil. Die verschiedenen Wertungsklassen nach körperlicher Einschränkung sowie mit dem Adaptiv-/Liege- und Kniebike auch unterschiedliche Handbikes, machen die Vielfalt dieser Sportart deutlich und unterstreicht, dass alle Athlet/innen auf breiten- wie spitzensportlicher Ebene außergewöhnliche Leistungen vollbringen. Mit 14 Teilnehmer/innen aus den Beneluxstaaten sogar grenzüberschreitend.

Nach wechselnden Führungen war es dann Johann Reekers, der den Großen Preis um den “reha team West & ottobock-Cup” für sich entscheiden konnte. Dass das ansonsten Führungsmotorrad diesmal von einer vierrädrigen Limousine ersetzt wurde, die sich im Rennverlauf aber als eher hinderlich entpuppte, bleibt eine einmalige Ausnahme, so Stefan Voormans, der sich insbesondere über die hohe Zahl von weiblichen Startern freute. “Prima, das waren sogar mehr als beim Berlin Marathon”, merkte der 45-jähringe Lobbericher augenzwinkernd an. Die Frauenklasse gewann mit Nadja Schumacher eine Langdistanzspezialistin, die kürzlich noch die 307 km rund um die Mecklenburger Seenplatte in 15 Stunden und 15 Minuten absolvierte. Gefolgt von Edyta Synowics auf dem zweiten und Nadine Gallenbach auf dem dritten Platz.

Für das Handbiketeam der “Nettebiker” unter dem Dach des SC Union Nettetal ist es aber nicht der Sport alleine, der das Salz in der Suppe ausmacht. “Ebenso wichtig ist uns der Gedankenaustausch, das Zusammenkommen und Kennenlernen”, lud Stefan Voormans im Anschluss an die stimmungsvolle Siegerehrung zur bereits traditionellen “After-Race-Party” bei Pizza und kühlen Getränken auf die heimische Terrasse ein.

Viel Zeit zur Muße bleibt nicht, steht doch mit den Freunden aus den Niederlanden und unter dem Dach des neu gegründeten Handbiketeams EUREGIO bereits am 27. August mit der “1. EUREGIO – Bahnmeisterschaft“ im benachbarten Venloer Sportpark am Herungerberg das nächste Highlight auf dem Programm.

13923353_1307061632652380_2308193570736520942_o+     hn     rb

13987420_1082629978450699_4097643131632196266_o[1]     ph     13995644_1307069159318294_837478640171469770_o

Im Rahmen des traditionellen Radrennens „Rund um´s Weiher Kastell“ laden wir die Handbiker alljährlich, gemeinsam mit der Radsportabteilung des SC Union Nettetal und dem Team Nettebiker, zum NHC-Rennen über 15 attraktive Runden (33 km) in die Seenstadt am Niederrhein ein.

Schnappschuss_2191  Schnappschuss_5411  comp__IGP2956

Infos, Anmeldung und Übernachtungsmöglichkeiten über Stefan Voormans (Team Nettebiker)

Die Sieger gewinnen den reha team West & Otto Bock – Cup, attraktive Prämien inbegriffen!

Anreise: Über die A61, Ausfahrt (41334) Nettetal, danach rechts Richtung Breyell,
Start und Ziel befinden sich in Höhe des Lambertimarktes auf der Lobbericher Straße.

Link zur Radsportabteilung des SC Union Nettetal

Surftipps:
www.nettebiker.com
www.handbikesport.de

www.ehc-nhc.de/cms

 

pfeil_oben1 nach oben